Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2013 angezeigt.

DIY - Nadelkissen im Domfensterpatchwork

Das Domfensterpatchwork hat mir immer schon gefallen. Kürzlich habe ich dann  hier diese Nadelkissen gesehen. Natürlich musste ich es gleich selbst ausprobieren! Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, vielleicht ist das Nadelkissen das Passende? Es ist gut geeignet, um Stoffresten zu verwerten! Ein Quadrat in der Grösse 28cm x 28cm zuschneiden. Rundum je 1 cm auf die linke Stoffseite bügeln. Die Mitte des Stoffstücks festlegen, auf dem Foto oben liegt dort der Fingerhut.
Wie auf dem Bild oben die Ecken in die Mitte bügeln.
Dasselbe nochmals wiederholen. Das Quadrat ist nun knappe 13cm x 13cm gross.
Aus einem zweiten Stoff ein Quadrat zuschneiden. Es soll rundum ein paar Millimeter kleiner sein. Wie auf dem Bild das Stoffstück in das vorgefaltete Quadrat legen.
Die vier Ecken mit ein paar Stichen zusammen nähen, das rote Quadrat liegt innen.
Aus einem dritten Stoff vier Dreiecke zuschneiden, sie sollen von der Grösse her auf die gefalteten Dreiecke passen. Je mit einer Stecknadel fixieren.
Nun…

DIY -- Stiefel-Stulpen

Er lässt sich in unseren Breitengraden nicht umgehen, der Winter. Also Stiefelzeit.


Ich wollte Stulpen haben, die sich einfach über den Stiefelrand krempeln lassen, aber im Stiefel selbst trotzdem anliegend sind.

Hier für Euch die Strick-Anleitung, es wird in Runden gestrickt: Material: 1 Spiel Stricknadeln, Nr. 4.5 oder Nr. 5 2 Knäuel Merinowolle zu 50g/125m pro Knäuel Maschen anschlagen: Pro Nadel werden 15 Maschen angeschlagen, gesamt 60 Maschen 29 Runden rechts stricken.

In der 30. Runde werden am Anfang jeder Nadel die ersten 2 Maschen rechts abgestrickt, dann die erste Masche über die zweite Masche ziehen. Nun sind es pro Nadel noch 14 Maschen, gesamt 56 Maschen. Jetzt im Rippenmuster weiter stricken: Immer abwechselnd 2 Maschen rechts und 2 Maschen links.

So lange im Rippenmuster stricken, bis ein Knäuel verbraucht ist. Die Maschen locker abketten und die Fäden vernähen. Für den zweiten Stulpen gleich verfahren.

Übrigens: Auch Strick-Anfänger schaffen das! Gutes Stricken und herzliche Grüss…

Immer noch Hexagons...

...aber diesmal zu einem Bodenkissen vernäht.

Über Papier zu nähen empfinde ich einfach als extrem entspannend, zumal man dazu ein spannendes Hörbuch hören kann... In meiner eigentlichen Leseecke sieht es dann zuweilen nach einem besonderen Stilleben aus: Aber plötzlich, nach dem man immer wieder an dem Projekt gestichelt hat, ist es fertig... ...und wird ab sofort dazu benutzt um die Lieblingsposition nach Feierabend einzunehmen! Herzliche Grüsse Sandra

DIY von Vivienne Westwood

Soeben habe ich im Netz etwas entdeckt und fand, das könnte noch mehr als nur mich interessieren... Das Drape-Shirt, gefunden auf dem Blog von Vivienne Westwood! Als PDF gibt's das Schnittmuster in drei verschiedenen Grössen zum Ausdrucken. Schnitt und Anleitung gibt'sHIER! Herzliche Grüsse Sandra

DIY -- Hexagon-Nadelkissen

Dieses Projekt ist ideal für Hexagon-Anfänger. Alle, die sich in der Methode des englischen Papierpatchworks versuchen wollen, können dieses kleine Nadelkissen herstellen. Man wird mit der Technik vertraut und hat schnell ein Ergebnis. (Oder ein Geschenk...)




Du benötigst aus Deiner Restenkiste:

20 Hexagone, in Papier eingenäht. (Meine haben eine Kantenlänge von 2cm)
6 Quadrate, in Papier eingenäht. (Kantenlänge entspricht der Grösse des Hexagons, meineQuadrate haben also die Grösse 2cm x 2cm)


Über das Herstellen der Papierschablonen, das Einnähen der Papiere und das Zusammennähen der Teile erfährst Du alles hier .

Nun folgst Du einfach der Bilderanleitung:

Die Papierchen können  für eine spätere Wiederverwendung aufbewahrt werden! Ein anderes Schnell-Projekt ist das: Schuh-Pads mit Hexagons Herzliche Grüsse Sandra

Schuh-Pads mit Hexagons

Immer wieder komme ich zu den Hexagons zurück...


Diese Technik liebe ich einfach, darum habe ich Schuh-Pads mit Hexagons genäht.
Sie sind schnell gemacht und geben ein nützliches Geschenk ab, besonders für Schuh-Fetischisten!



Hier findet ihr die Erklärung, wie das mit den Hexagons funktioniert. Die Papierschablonen habe ich für die Pads mit einer Kantenlänge von 2cm geschnitten. Nähanleitung für die Schuh-Pads gibt's hier! Sommerliche Grüsse Sandra


Wölkchenkissen - DIY

Ich habe diese Art von Patchwork jetzt einfach mal Wölkchen-Patchwork getauft. In einem meiner vielen Bücher allerdings steht, dass diese Technik Waffel-Patchwork heisst. Die vielen kleinen Kissen haben für mich aber keinerlei Ähnlichkeit mit Waffeln...Kennt jemand von Euch diese Technik, wie heisst sie bei Euch?

Jedenfalls, das Kissen hatte ich schon vor langer Zeit begonnen. Weil ich nicht sicher war, ob das wirklich was wird, habe ich es weggelegt und mich anderem gewidmet. Jetzt ist es doch fertig geworden und ich bin mit dem Ergebnis eigentlich recht zufrieden... Wer es auch gerne nähen möchte: Du benötigst aus einem einfachen Stoff (man sieht ihn später nicht mehr) 25 Quadrate in der Grösse 9cm x 9cm, sowie aus Stoffen, die später die "Wölkchen" des Kissens ausmachen 25 Quadrate in der Grösse 12cm x 12cm. Es lassen sich gut Reste von Uni-Stoffen verwerten, auch mein Kissen ist nur aus Resten hergestellt. Nun jeweils ein kleines und ein grosses Quadrat wie auf den Fotos obe…